Herzlich willkommen beim Gemüsesortenprojekt Rheinland (+) Pfalz!

Das Gemüsesortenprojekt Rheinland (+) Pfalz existiert seit 1998 unter der Schirmherrschaft des BUND Landesverbands Rheinland-Pfalz mit dem Ziel der Sammlung, Sichtung und Sicherung alter Gemüsesorten aus den Regionen Rheinland ( NRW ) und Pfalz ( Rheinland-Pfalz ) und ist mittlerweile bundesweit das größte regionale Sortenarchiv. Betreut wird das ehrenamtliche Projekt von Christian Havenith aus Wassenach, beruflich wie auch privat Gärtner aus Leidenschaft.

 

Was ist das Besondere an alten Sorten ?

 

Alte regionale Gemüsesorten sind in ihrer genetischen Ausstattung einmalig und somit sehr wertvoll für den umweltgerechten Anbau. Doch leider werden viele Sorten nicht mehr angebaut und drohen in Vergessenheit zu geraten. Dieses Projekt versucht, möglichst viele dieser alten Sorten zu sammeln und - sofern noch möglich - wieder anzubauen. Gerade die regionalen Sorten wurden oftmals jahrzehntelang vermehrt, da sie optimal hinsichtlich des Bodens, Klimas und der Wasserversorgung an die Regionen angepasst waren und sehr ertragreich waren. Viele dieser Sorten wurden meist über Generationen hinweg in einer Familie oder innerhalb einer Dorfs weitergereicht und waren Grundlage der meist 'typischen' Gerichte.

 

Warum Gemüsesortenprojekt ?

 

Leider betreiben immer weniger Menschen einen Nutzgarten, so dass viele der alten Sorten akut vom Aussterben bedroht bzw. mittlerweile komplett verschwunden sind. Dem möchte das Projekt entgegensteuern und möglichst viele Gemüsesorten retten. Inzwischen konnten durch viele Recherchen und Aufrufe in Presse und TV mehr als 150 dieser alten Sorten zusammengetragen werden, manchmal waren es nur noch wenige Körner einer Sorte, die ausfindig gemacht werden und mit viel Mühe wieder aktiviert und u.a. mit Hilfe von Patenschaften ( siehe auch 'Pate werden' ) vermehrt werden konnten.

Auf den folgenden Seiten finden Sie einige Informationen über das Projekt und die Möglichkeit die Patenschaft über eine Sorte zu übernehmen.